Embedded Derivatives (ED)

Frage: Wie werden Embedded Derivates (ED) bilanziert? 

  • Nach IFRS 9 sind alle Derivate GuV-wirksam mit dem Marktwert zu bilanzieren, da sie der Bewertungskategorie Trading (TRD) zuzuordnen sind (siehe Abbildung 167). Eingebettte Derivate sind Bestandteil eines hybriden Vertrags, der auf einen nicht derivatien Basisvertrag basiert. Folgend unterliegt ein Teil der Zahlungsströme des zusammengesetzten Finanuinstruments ähnlcihen Schwankungen wie einem Stand Alone Derivat. Ein eingebettetes Derivat verändert einen Teil oder alle Zahlungsströme aus einem Vertrag in Abhängigkeit von einem bestimmten Zinssatz, Preis eines Finanzinstruments, Rohstoffpreis, Wechselkurs, Preis- oder Kursindex, Bonitätsrating oder -index oder einer anderen Variablen (IFRS 9.4.3.1)

Abbildung 174: Aufspaltungsvoraussetzungen für Embedded Derivatives

·        Quelle: Henkel/Eller (2009), Lfd. Nr. 11 u. Nr. 12

E-Mail
LinkedIn