FIAC - Prof. Dr. Knut Henkel


Nachhaltigkeits- und Finanzberichterstattung

Ihr Schlüssel zu fundierter und praxisorientierter Wissensvermittlung


Monetäre Posten (Monetary Items)


Die Bilanzierung von einzelnen Fremdwährungsgeschäften (Transaktions Exposure) gemäß IAS 21 hängt davon ab, ob sie als sog. monetäre oder nicht monetäre Posten einzustufen sind. Monetäre Posten sind gemäß IAS 21.8 i.V.m. IAS 21.16 im Besitz befindliche Währungseinheiten sowie Vermögenswerte und Schulden, für die das Unternehmen eine feste oder bestimmbare Anzahl von Währungseinheiten erhält oder bezahlen muss. Mit Blick auf Finanzinstrument (FI) kann man stark vereinfacht sagen, dass alle Fremdkapital-FI (z.B. Bonds) monetäre Posten i.S.d. IAS 21 darstellen und (gehaltene) Eigenkapital-FI (z.B. Investments in Aktien) nicht monetäre Posten. Die Fremdwährungsumrechnung und bewertung nach IAS 21 erfolgt nach dem sog. Zeitbezugsverfahren

Hier finden Sie weitere Definitionen & Bedeutungen von Fachbegriffen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (und HGB).

« Zurück zum Glossar Index

Weiter zur Übersicht der Seminare