Rechnungslegung von Finanzinstrumenten in der öffentlichen Verwaltung

Online-Seminar

Themen zur Bilanzierung

  • Ansatz-, Ausweis-,     Bewertungsvorschriften und Anhangs-/Lageberichtsangaben nach SsD und NKF/NKHR/NKRS
  • Synoptischer Überblick zu Unterschieden/ Gemeinsamkeiten bezüglich IPSAS und EPSAS

Weitere Themen

  • Überblick über die Arten von    Finanzinstrumenten und deren Einsatzzwecke: Originäre und derivative      Finanzinstrumente und Hedging


Konzeption

  • Auf kommunaler Ebene besteht in Deutschland eine Bilanzierungspflicht nach den jeweiligen länderspezifischen Rechnungslegungsnormen- und konzeptionen (NKF/NKHR/NKRS). Einige Bundesländer bilanzieren zudem nach den Standards staatlicher Doppik (SsD).
  • Zu den einzelnen Bilanzierungssachverhalten werden die relevanten deutschen Bilanzierungsregeln bezüglich des Ansatzes, des Ausweises und der Bewertung dargestellt.
  • Auf europäischer Ebene werden zurzeit die European Public Sector Accounting Standards (EPSAS) erarbeitet. Diese sollen sich aus Sicht der Europäischen Kommission eng an den International Public Sector Accounting Standards (IPSAS) orientieren.
  • Im August 2018 wurde der neue Standard IPSAS 41 „Financial Instruments“ veröffentlicht, der die noch geltende IPSAS 29 spätestens ab 01.01.2022 ersetzen wird.
  • Zu jedem Bilanzierungssachverhalt wird ein synoptischer Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der deutschen und der internationalen/europäischen Rechnungslegung gegeben.
  • Das Wissen wird anwendungsbezogen anhand von zahlreichen Beispielen und Fallstudien vermittelt.
  • Sie erhalten einen Ordner mit ausführlichen Arbeitsunterlagen im Vorfeld des Webinars per Post zugeschickt.


Termine 2021

  • W8: 14. und 15. Oktober 2021 1 (Do./Fr.) über Webex

Termine 2022

  • W2: 28. und 29. April 2022 (Do./Fr.) über Webex
  • W8: 13. und 14. Oktober 2022 (Do./Fr.) über Webex

Zu den Seminarinhalten

Die Erstellung, Prüfung und Analyse von Finanzinstrumenten in Abschlüssen der öffentlichen Verwaltung setzen sowohl fundierte Kenntnisse von Finanzinstrumenten (inklusive Hedging) als auch der Rechnungslegungsvorschriften für die öffentliche Verwaltungen voraus Wir vermitteln Ihnen diese Kenntnisse grundlegend und umfassend in unserem zweitägigen Seminar zur Rechnungslegung von Finanzinstrumenten in der öffentlichen Verwaltung. Großen Wert legen wir auch in diesem Seminar auf eine anwendungsbezogene Vermittlung des Wissens anhand von zahlreichen Beispielen und Fallstudien.


 Konzeptionelle Besonderheiten

Zunächst werden die Grundlagen des Jahresabschlusses sowie zu den Finanzinstrumenten dargestellt. Darauf aufbauend wird die Bilanzierung nach SsD als auch NKF/NKHR/NKRS prozessorientiert erläutert, also so, wie bei der Beurteilung von Bilanzierungssachverhalten in der Praxis vorgegangen wird: Ansatz, Ausweis in der Bilanz, Bewertung auf Einzelebene, Bewertungseinheiten, Ausweis im Jahresergebnis und Anhangs-/Lageberichtsangaben. Zu jedem dieser Bilanzierungssachverhalte wird eine Synopse zu den Gemeinsamkeiten/Unterschieden zu der internationalen/ europäischen Rechnungslegung von Finanzinstrumenten in der öffentlichen Verwaltung gegeben.


Teilnahmebescheinigung

Jede/r Teilnehmer/in erhält nach Abschluss der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme des Seminars.

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die in Bund, Ländern, Kommunen und sonstigen öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen für die Bilanzierung von Finanzinstrumenten zuständig sind, diese prüfen oder analysieren; zu nennen sind u.a.

  • Mitarbeiter/innen im Rechnungswesen, im Controlling, im Treasury, im Risikocontrolling, in der Revision, in der Kämmerei
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Unternehmensberater
  • Führungskräfte
  • Analysten


Ablauf des Seminars

Donnerstag

Ablauf:
09.00 Uhr Beginn des   Seminars
10.30 Uhr Pause mit Kaffee, Tee und kleinem Imbiss
11.00 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13.30 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
15.00 Uhr
Pause mit Kaffee, Tee und kleinem Imbiss
15.30 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
17.00 Uhr Ende des Seminartages
  
Thema: Rechnungslegung von Finanz-
instrumenten in der öffentlichen Verwaltung

I. Grundlagen des Jahresabschlusses
·       HGB
·       SsD
·       NKF/NKHR/NKRS
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS

II. Finanzinstrumente
·       Originäre Finanzinstrumente
·       Derivate Finanzinstrumente
·       Risikoarten und Einsatzzwecke

III. Ansatz und Ausweis in der Bilanz
·       Ansatz
·       Ausweis
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS

IV. Bewertung auf Einzelebene
·       Zugangsbewertung
·       Bewertungskategorien (AV, UV)
·       Bewertungsmethoden: Fortgeführte Anschaffungskosten,
        Marktbewertung
·       Wertberichtigung (EWB, PWB)
·       Modifikationen
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS


  
Referenten:
Prof. Dr.   Knut Henkel
StB Markus Frintrup


Freitag

Ablauf:
09.00   Uhr Beginn des Seminars
10.30 Uhr Pause mit Kaffee, Tee und kleinem Imbiss
11.00 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13.30 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
15.00 Uhr
Pause mit Kaffee, Tee und kleinem Imbiss
15.30 Uhr Fortsetzung des fachlichen   Teils
17.00 Uhr Ende des Seminartages

Thema: Rechnungslegung von Finanz-
instrumenten in der öffentlichen Verwaltung
 (Fortsetzung)

V. Bewertungseinheiten
·       Ausgangslage Hedge-Accounting
·       Sicherbare Risiken,
·       Hedge-Arten
·       Grundgeschäfte
·       Sicherungsgeschäfte
·       Voraussetzungen
·       Bilanzierungsmethodik (Einfrier-/Kompensation-
        / Durchbuchungsmethodik)
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS

VI. Ausweis im Jahresergebnis
·       GuV-Komponenten
·       GuV-Gliederung
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS

VII. Anhangsangaben und Lagebericht
·       Anhangsangaben
·       Lagebericht
·       Synopse zu IPSAS/EPSAS


  
Referenten:
Prof. Dr. Knut Henkel
StB Markus Frintrup


Referenten

Prof. Dr. Knut Henkel
Professor für Bilanzielles Rechnungswesen und Betriebliche Steuerlehre, Hochschule Emden/Leer, Emden

StB Markus Frintrup
Accounting Postbank, eine Niederlassung der Deutsche Bank AG,  Bonn und nebenberufliche Promotion über Public Sector Accounting an der Johannes-Kepler-Universität, Linz


Preis
999,00 Euro netto      1.188,81Euro brutto (19% MwSt)

Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Sie erhalten kurzfristig eine Antwort von uns. Vertragspartner ist FIAC – Prof. Dr. Knut Henkel.

Die Stornierung einer Seminaranmeldung durch den/die Teilnehmer/in ist bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Der Veranstalter kann ebenfalls bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein Seminar stornieren, wenn nicht ausreichend Anmeldungen vorliegen. Bei weniger als 8 Teilnehmer/in erfolgt die Seminardurchführung durch einen Referenten/in.

 

 

Anmeldung




Webinar Rechnungslegung von Finanzinstrumenten in der öffentlichen VerwaltungSeminarbeschreibung
E-Mail
LinkedIn